Schwerpunkte

Keuschhaltung & Orgasmuskontrolle

Keuschhaltung & Orgasmuskontrolle

Das Spiel mit deiner Geilheit bei gleichzeitigem Entzug deiner sexuellen Befriedigung bereiten mir höchste Lust während sie dir den Verstand rauben. Ob ich dir nun einen Peniskäfig oder einen Keuschheitsgürtel anlege, wenn ich dein Schloss verschließe, bist du mir ausgeliefert. Wann und wie oft du deinem Käfig entkommst entscheide ich alleine.

Die Orgasmuskontrolle ist ein erotisches Erziehungselement, womit ich nicht nur über dich und deinen Körper verfüge, sondern Kontrolle über deinen Orgasmus habe. Ich bestimme: wann, wie, wie oft und ob du überhaupt kommen darfst.
Orgasmuskontrolle kann man auf verschiedene Weise praktizieren, zum Teil auf sehr perfide Art – wie ich sie präferiere. Ich persönlich favorisiere das Spiel mit Tease & Denial, wobei sich erotisches Anturnen und gezieltes Verweigern abwechseln. Dabei werde ich dein bestes Stück immer wieder in höchste Erregung versetzen und kurz vor dem Höhepunkt die Stimulation verweigern.

Dieses lustvolle und zugleich frustrierende Spiel werde ich solange wiederholen, bis es dich fast um den Verstand bringt. Jede Sekunde deines Jammerns werde ich genießen und mich an deinem Leid und deinem verzweifelten Blick nach Erlösung ergötzen. Besonders reizvoll finde ich T&D in Verbindung mit Strom, Toys, Geräten (z. B. Melkmaschine) oder Kälte. Cum Control kann auch durch Wichsanleitungen oder Wichskontrollen erfolgen, beide Formen finden über Anleitungen und Befehle statt. Dies kann rein verbal oder mit Schmerzreizen gekoppelt sein.

Interessant finde ich auch eine Wichsanweisung bei einer TV-Erziehung. Du bist meine TV-Hure und musst unter meiner Regie einen oder mehrere Bi-Boys wichsen oder oral befriedigen. In diesem Zusammenhang ist auch die Keuschhaltung ein reizvoller Aspekt, die man wiederum bei Langzeiterziehungen sehr gut integrieren kann.

Die Keuschhaltung stellt eine noch effektivere Erziehungsmethode dar, um dich zu demütigen, zu erniedrigen und wie das bei extremen Erziehungsmethoden der Fall ist, um dich ganz und gar abhängig zu machen. Sie kann zeitlich begrenzt sein auf mehrere Tage, Wochen oder Monate oder dauerhaft erfolgen.

Der Keuschheitsgürtel oder Peniskäfig demonstriert einerseits die Abhängigkeit alleine durch das Tragen und andererseits ist er Ausdruck der totalen Macht einer Herrin gegenüber ihrem Sklaven. Die Keuschhaltung kann auf unterschiedliche Weise erfolgen, in der Regel werden Keuschheitsschellen oder Peniskäfige verwendet. Wie eine Keuschhaltung im Einzelnen stattfinden oder ablaufen kann muss individuell abgeklärt werden.

Ich bin erreichbar

Düsseldorf - Köln - Wuppertal

 

 

 

 

Montag-Freitag

10.00 bis 24.00 Uhr

 

Wochenende

auf Anfrage

 

Kontakt

 

Telefon

01525-6250805